Warum  Fairmask?

Mund-Nasen-Maske ↔️ Atemschutz-Maske ➡️ Unterschiede

Welchen Zweck erfüllt die Maske?

Mund-Nasen-Maske (OP)

Schutz vor Durchdringen von Flüssigkeitsspritzern. Schützt andere vor Tropfen in der Ausatemluft der tragenden Person.

Atemschutz-Maske (FFP)

Partikel- und aerosolfiltrierend. Schützt die tragende Person vor dem Einatmen kleinster luftgetragener Partikel und Tropfen.

Für wen ist die Maske geeignet?

Mund-Nasen-Maske (OP)

Für medizinisches und pflegendes Personal, das Patienten und Patientinnen vor den eigenen Atememissionen schützen will.

Für Privatpersonen.

Atemschutz-Maske (FFP)

Ohne Ausatemventil und wenn zusätzlich als Medizinprodukt zugelassen für medizinisches und pflegendes Personal, für Rettungs- und Einsatzkräfte, die sich bei direktem Kontakt mit potenziell Infizierten vor einer Übertragung von Viren/Bakterien schützen wollen.
Mit Ausatemventil für alle nicht medizinischen Einsätze zum Schutz vor Stäuben und Aerosolen mit Viren und Bakterien.

Ist die Verwendung der Maske im Privaten sinnvoll?

Mund-Nasen-Maske (OP)

Im privaten Rahmen kann der Einsatz zum Schutz von anderen sinnvoll sein, wenn man selbst glaubt, Erreger zu verbreiten. Will man sich selbst schützen, reichen die allgemeinen Hygieneregeln für die Bevölkerung, wie sie das RKI empfiehlt. Die wichtigste: Abstand halten! Mindestens 1,50 Meter.

Atemschutz-Maske (FFP)

Im privaten Rahmen reichen die allgemeinen Hygieneregeln für die Bevölkerung, wie sie das RKI empfiehlt. Die wichtigste: Abstand halten! Mindestens 1,50 Meter.

Ist die Verwendung der Maske ohne besondere Anleitung möglich?

Mund-Nasen-Maske (OP)

Ja.

Atemschutz-Maske (FFP)

Nein, für die Verwendung der Maske ist eine Unterweisung nötig, damit die Schutzwirkung erreicht wird. Ein Beispiel: Es muss darauf aufmerksam gemacht werden, dass ein Bart die Schutzwirkung beeinträchtigt oder gar unwirksam macht.

Wer prüft die Maske?

Mund-Nasen-Maske (OP)

Prüfung nach EN 14683, Norm für „Chirurgische Masken“ durch Hersteller.
Zertifizierung durch Hersteller.

Atemschutz-Maske (FFP)

Prüfung nach EN 149, Norm für „Partikelfiltrierende Halbmasken“ durch unabhängige Prüfstelle.
Zertifizierung und Überwachung durch unabhängige Zertifizierungsstelle.